. . Kontakt | Impressum

Refluxchirurgie

Refluxkrankheit: entsteht durch Rückfluss des saurem Magensaftes in die Speiseröhre, aber auch bis in den Rachen, Kehlkopf oder Bronchien. Ursache sind eine Schliessmuskelschwäche des Ösophagus, ein Zwerchfellbruch (Hiatushernie), hohe Magensäurewerte , Diätfehler, erhöhter Bauchdruck (Fettleibigkeit).

Wann OP ?: gesicherte Diagnose ( Gastroskopie, Impedanz-pH-Metrie), nicht wirksame konservative/medikamentöse Therapie, Volumsreflux, Medika-Ablehnung.

OP-Methode: fast immer in laparoskopischer Technik. Erstens erfolgt der Verschluss der Hiatushernie (Hiatoplastik), zweitens die Formung eines neuen Schliessmuskels durch eine kragenartige Manschette aus dem oberen Magenanteil (Fundoplikatio). Diese Manschette umfasst die Speiseröhre zu 270° (meistens) oder 360°(seltener).

Laparoskop.OP:  Hiatoplastik
Hiatushernie
Hiatoplastik
Hiatoplastik
Fundusmanschette
Fundusmanschette
Laparoskop.OP:  Hiatoplastik
360° Nissen
Fundoplikatio n.Toupet 270°
Fundoplikatio n.Toupet 270°