. . Kontakt | Impressum

Schilddrüsenchirurgie

Die Chirurgie der Schilddrüse stellt einen Schwerpunkt meiner Ordination dar und erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der Nuklearmedizin der Privatklinik Villach.

 

OP: bei gutartiger Knotenstruma, Mb. Basedow, verdächtigen Knoten ( meist sogen. "kalte Knoten") oder gesichertem Schildrüsenkarzinom.

 

OP-Methode: Die Operation erfolgt in Lupenbrillentechnik mit routinemäßiger Darstellung der Stimmbandnerven (N.recurrens) und sog. Neuromonitoring : dabei wird mit einer feinen Elektrode der Nerv identifiziert und seine Funktion überprüft, was die OP-Sicherheit erhöht. Der Hautschnitt erfolgt als "minimal access" - so klein wie möglich, so groß wie notwendig.

 

OP-Ausmaß: Bei Knotenstrumen und Basedow meist als totale SD-Entfernung oder Belassen von minimalen Resten (near total Resektion). Bei verdächtigen Knoten als Halbseitenresektion mit intraop. Gewebeuntersuchung, bei gesichertem Karzinomen als totale SD-Entfernung mit eventueller ergänzender Lymphknotenextirpation - je nach Tumorstadium.

 

Nachbehandlung: Eine Hormonersatz-Therapie ist immer notwendig, mit meist jährlichen Nachkontrollen in der Nuklearmedizin. Außer bei Mikrokarzinomen ist im Falle eines Karzinoms eine postoperative Radio-Jod-Therapie angezeigt.

Radikal OP bei CA
Radikal-Op bei Ca
Darstellung d. N.recurrens
Darstellung d. N.recurrens
Neuromonitoring-Sonde
Neuromonitoring-Sonde
Nebenschilddrüsen-Adenom
Nebenschilddrüsen-Adenom